AGV 59 plant traditionelles 50er Fest

Hauptversammlung 2006

[photopress:hauptversammlung06.jpg,full,alignleft]

Auf einer gut besuchten Veranstaltung wurden die Weichen in Richtung 50er Fest gestellt. 32 stimmberechtigte Teilnehmer waren anwesend.

Bei der diesjährigen Hauptversammlung am 16. November kam es zu umfangreichen Neuwahlen. Der erste und zweite Vorsitzende sowie Beisitzer und Revisoren wurden ordentlich von der Hauptversammlung, teilweise geheim, gewählt. Vorher gab es von der aus dem Vorstand ausscheidenden ersten Vorsitzenden Inge Schmidt, einen ausführlichen Rechenschaftsbericht über alle Aktivitäten in diesem Jahr. Hervorzuheben ist wie immer auch die außerordentlich gute Kassenführung durch den Vorstand, insbesondere auch durch unserer Kassiererin Uschi Fath.

Klaus Simon, der bisherige zweite Vorsitzende wurde in Abwesenheit zum 1. Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertretender Vorsitzender steht ihm zukünftig Manfred Laduch zur Seite. Die AGV-59-Online-Redaktion gratuliert hiermit zur Wahl und wünscht dem neün Führungsteam allzeit eine glückliche Hand. Die Beisitzer wurden „im Block“ wiedergewählt und die Revisoren sind jetzt Martina Laduch und Inge Schmidt. Die Details zu den Wahlen folgen in einem extra Bericht.

Eine lange und engagierte Aussprache gab es zu dem Tagesordnungspunkt: Gestaltung des 50er Festes. Traditionell mit Festabend im Stadtgarten oder ohne großen Festabend und dafür einen dreitägigen Ausflug.

Nach einer ersten öffentlichen Probeabstimmung war eine kleine Mehrheit für den großen Ausflug, bei einigen Stimmenthaltungen. Während die Gegner des großen Festabends immer wieder die Bereitschaft aller Mitglieder zur Gestaltung des Festes anmahnten, wurde von den Befürwortern die Tradition und die sonst fehlende Einbeziehung von Familienangehörigen und Freunden ins Feld geführt. Nachdem Austausch aller Argumente wurde endlich geheim abgestimmt und es gab ein klares Ergebnis. 19:13 für den traditionellen Ablauf.

Mehr zur Hauptversammlung folgt in Kürze.

3 Gedanken zu „AGV 59 plant traditionelles 50er Fest“

  1. hi
    so jetzt bin i dren
    die hauptversammlung ist ja doch überraschend ruhig verlaufen
    ich denke für den verein ist diese entscheidung (traditionelles fest) die bessere
    ansonsten hätte vielleicht doch eine spaltung des agv statt gefunden
    jetzt noch an alle die so groß aufgesprochen haben mit dem festabend
    hoffe ihr helft dann auch dass es einen abwechslungsreichen abend gibt
    unterstütz die verantwortlichen recht tatkräftig und lasst sie nicht hängen
    auf diesem wege nocheinmal viele geburtstagsgrüße an THOMAS JACK WANNER
    harald

  2. Vielen Dank für deinen Beitrag und das auch noch an meinem Geburtstag. 🙂 Heute früh mit halbwegs schwerem Kopf fällt mir dazu Folgendes ein.

    Ich hoffe der AGV 59 in seiner Gesamtheit erkennt die Möglichkeiten, die hier in unserer neün Homepage drin stecken. Wir haben hier ein konkretes Mittel zur Kommunikation im Verein. Auch Mitglieder, die räumlich entfernt sind, können so auf einfache Weise mitgestalten. Transparenz und aktive engagierte Diskussion können dem Vereinsleben nur gut tun.

Kommentare sind geschlossen.