Gibt’s ein Leben über 40?

Gibt’s ein Leben über 40?

Kulturtipp der AGV 59 Internetredaktion

Mittwoch 28. Februar 2007 Stadthalle Aalen 20:00 Uhr

Die wohl wichtigste Frage seit Rosa von Praunheims: Gibt es Sex nach dem Tod? Stellt der Kabarettist Thomas Reis mit: Gibt´s ein Leben über 40?

Video ansehen

Thomas Reis, KabarettistFreut Euch auf eine Satire über den Witz des Lebens, dessen Pointe die Vergänglichkeit ist….und für einige kommt dieses Programm schon wieder zu spät….“Gibt’s ein Leben über 40?“ heißt das Soloprogramm des Kabarettisten Thomas Reis, das am 28.Feb. 2007 in der Stadthalle Aalen zur sehen ist. Aus gegebenem Anlass wendet sich Deutschlands scharfzüngiger und mit zahlreichen Preisen dekorierter Wortakrobat einem Thema mit Zukunft zu. „Gibt’s ein Leben ü ber 40?“ ist eine Groteske über unsere Macke mit der Zeit, über die heitere Vergeblichkeit des Strebens. Ein Stück über komische Opas und gepiercte Omas; über ältere Kinder und kindliche Eltern; über Raver auf’m Tretroller mit Ischiasproblemen und Soziologiestudentinnen mit Seniorenpaß; über Menschen, die sich solange fortbilden, bis sie weg sind, und über solche, die pausenlos arbeiten, um später dann doch keine gute Zeit zu haben. Kabarett zwischen Gegenwartsangst und Zukunftsbewältigung, zwischen Faltencreme und Kinderwunsch. Nach seinem Erfolgsprogramm „So wahr ich Gott helfe!“ startet der wortgewaltigen Wahl-Kölner also in die nächste bitterböse Humorattacke auf das Zwerchfell seiner Zuschaür. Wie gewohnt mischen sich bei ihm Alltagsbeobachtungen mit Autobiographischem, Comedy mit philosophischen Sentenzen. Und vor seinen tagesaktüllen Analysen ist weiterhin keine „Politnase“ sicher. „Gibt’s ein Leben über 40?“ entstand wieder unter der bewährten Regie von Joe Knipp.